• Kirche in Molchad, Weissrussland, ©Renovabis
  • Kathedrale Sveti Sava in Belgrad, Serbien
  • Alexander-Nevski-Kathedrale in Sofia, Bulgarien, ©Plamen Agov, studiolemontree.com
  • Glockenturm und Maria-Entschlafens-Kathedrale in Sergiev Posad, Russland, ©G2W
  • Brücke über die Neretva in Mostar, Bosnien-Herzegowina, ©G2W
  • Kiewer Höhlenkloster, Ukraine
  • Metéora-Kloster in Thessalien, Griechenland
  • Kirche Sveti Jovan Kaneo in Ohrid, Makedonien, ©G2W
  • Kloster Pannonhalma, Ungarn, ©Renovabis

NÖK-Newsletter

Ich akzeptiere die Nutzungsbedingungen

renovabis

Russland: Patriarch von Jerusalem schlägt panorthodoxes Treffen zur Ukraine vor

Der griechisch-orthodoxe Patriarch von Jerusalem, Theophilos III., hat zu einem Treffen der Vorsteher der orthodoxen Lokalkirchen aufgerufen. Als „Hüter der orthodoxen Einheit“ fühle sich das Patriarchat von Jerusalem verpflichtet, seine „tiefe Sorge über die aktuellen Schwierigkeiten“ im Leben der Kirche und „über die drohenden Gefahren, in denen wir uns aufgrund unserer unglücklichen Spaltungen...

Weiterlesen

Konstantinopel: Gemeinschaft zwischen Ost und West soll wiederhergestellt werden

Papst Franziskus hat anlässlich des Andreas-Fests seine „spirituelle Nähe“ zum Ökumenischen Patriarchat von Konstantinopel betont. In seiner Botschaft an Patriarch Bartholomaios beteuerte er die „standhafte Absicht“ der katholischen Kirche, das Engagement für die „Wiederherstellung der vollen Gemeinschaft zwischen den Christen des Ostens und des Westens“ weiterzuführen. Die Botschaft wurde von...

Weiterlesen

Russland: Kirche gegen Verschärfung des Gesetzes gegen häusliche Gewalt

In der Debatte um eine strengere Gesetzgebung gegen häusliche Gewalt in Russland hat sich die Russische Orthodoxe Kirche (ROK) auf die Seite der Gegner gestellt. Die ROK solidarisierte sich mit einer Protestveranstaltung am 23. November und bezeichnete diese als „sehr wichtiges Signal, das nicht ignoriert werden kann“. Zwar räumte Vachtang Kipschidse, stellv. Leiter der Synodalabteilung für die...

Weiterlesen

Griechenland: Keine Trennung von Kirche und Staat in der Verfassung

Das griechische Parlament hat Verfassungsänderungen, die zu einer Trennung von Kirche und Staat führen würden, abgelehnt. Für die vier vorgeschlagenen Änderungen stimmten zwei Mal 83, einmal 85 und einmal 124 der 300 Abgeordneten. Die Vorschläge, das Verhältnis zwischen Kirche und Staat in der Verfassung zu verändern, stammten noch von der vorangegangenen Regierung der linken Syriza-Partei unter...

Weiterlesen

Hintergrund

Dossier

Publikationen

RGOW 12/2019: Südkaukasus – Ukraine

rgow cover 2019 12In Armenien hat die "Samtene Revolution" von 2018 und in der Ukraine die "Wahlrevolution" im Frühling 2019 neue Hoffnungsträger an die Macht gebracht. Die georgische Regierung jedoch hat ihre Versprechen gegenüber den Demonstranten der Sommerproteste 2019 nicht eingehalten. Die Beiträge dieser Ausgabe berichten von den aktuellen Stimmungslagen im Südkaukasus  und fokussieren auf die Ukraine, wo Präsident Selenskyj nach einem halben Jahr an der Regierung noch immer großes Vertrauen genießt, jedoch vermehrt auf ernsthafte Widerstände stößt. Zudem beleuchten wir die Umstände der Legalisierung der Ukrainischen Griechisch-Katholischen Kirche vor 30 Jahren und die aktuelle Lage der Krimtataren. Der Fokusbeitrag richtet den Blick auf Russlands Bemühungen um ein "souveränes Internet".



Weiterlesen ...

Hinweise

Preisausschreibung: GSCO Förderpreis

Preisausschreibung GSCO 2019Preis zur Förderung wissenschaftlicher Arbeiten
der Gesellschaft zum Studium des Christlichen Ostens (GSCO)

Diplom-, Master- und Lizentiatsarbeiten sowie u. U. hervorragende Seminararbeiten

Mögliche Disziplinen: Theologie, Kirchenrecht, Byzantinistik/Neogräzistik, Osteuropa- und Südosteuropastudien, Religionswissenschaft, Orientalistik und Slawistik

Bewerbungsfrist: 31. Januar 2020

Weiterlesen ...

renovabis