Belarus: Neuer Exarch zum Metropoliten erhoben

Der russische Patriarch Kirill hat am 6. September 2020 den neuen Exarchen für Belarus, Veniamin (Tupeko), zum Metropoliten erhoben. Am Gottesdienst für das neue Oberhaupt der Belarussischen Orthodoxen Kirche (BOK) in der Christ-Erlöser-Kathedrale in Moskau nahmen zahlreiche Geistliche aus Russland und Belarus teil. In seiner Rede hob Kirill hervor, dass Veniamin vom Hl. Synod der Russischen Orthodoxen Kirche (ROK), der die BOK untersteht, einstimmig zum Exarchen gewählt worden sei. Das sei ein...

Weiterlesen

Polen: Bischofskonferenz „informiert“ über „Stopp LGBT“-Initiative

Am 4. September hat der Generalsekretär der Polnischen Bischofskonferenz, Bischof Artur Miziński, einen Brief an alle Diözesanbischöfe verschickt, in dem er über die Unterschriftensammlung „Stopp LGBT“ der Stiftung „Leben und Familie“ für ein Verbot von Gleichstellungsparaden im Versammlungsgesetz informiert. Er erklärte, „dass es dem lokalen Bischof obliege, den Gläubigen die Unterzeichnung eines solchen Projektes in den kirchlichen Räumlichkeiten zu gestatten“ und bat die Bischöfe, „nach...

Weiterlesen

Belarus: Kardinal Parolin weiht in Kroatien neuen Papstgesandten für Belarus

Der vatikanische Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin hat während seines aktuellen Besuchs in Kroatien am 16. September den neu ernannten Nuntius für Belarus, Ante Jozić, zum Bischof geweiht. Er übernehme die päpstliche Gesandtschaft in einem Land, „das auf seinem nationalen Weg schwierige Zeiten durchläuft“, wandte sich Parolin in seiner Predigt im Marienheiligtum in Solin bei Split an den Nuntius. In Minsk könne Jozić auf Gottes Hilfe, aber auch auf die Hingabe der Ortskirche und das...

Weiterlesen

Belarus: Katholischer Erzbischof darf weiterhin nicht einreisen

Der Pass des katholischen Erzbischofs von Minsk, Tadeusz Kondrusiewicz, ist für ungültig erklärt worden. Kondrusiewicz war am 31. August die Einreise nach Belarus aus Polen, wo er sich einige Tage beruflich aufgehalten hatte, ohne Angabe von Gründen verweigert worden. Laut belarussischem Gesetz darf einem Staatsbürger die Einreise ins Land nicht verwehrt werden. Nun erklärte die zuständige Behörde des Innenministeriums, der Pass sei ungültig, da die Staatszugehörigkeit des Erzbischofs zurzeit...

Weiterlesen

Russland: Fundamentalistischer Priester wird exkommuniziert

Das Eparchialgericht von Jekaterinburg hat entschieden, den umstrittenen Schema-Mönch Sergij (Romanov) zu exkommunizieren. Am 10. September tagte das Gericht innerhalb weniger Tage zum dritten Mal in der Angelegenheit, aber Sergij erschien zu keinem der Termine. Das Gericht habe ihm die Chance gegeben, etwas an seiner Situation zu ändern, erklärte der Gerichtsvorsitzende gegenüber Medien. Es habe die „Hoffnung und den Wunsch“ gegeben, das Sergij kommen und sich erklären oder sein Verhalten...

Weiterlesen

Kroatien: Neuer Bischof für Unierte in Kroatien, Slowenien, Bosnien-Herzegowina

Papst Franziskus hat für die Katholiken des byzantinischen Ritus in Kroatien, Slowenien und Bosnien-Herzegowina einen der jüngsten Diözesanbischöfe weltweit ernannt. Wie der Vatikan in dieser Woche mitteilte, wird der 41-jährige Milan Stipić neuer griechisch-katholischen Bischof von Križevci. Stipić war zuletzt bereits Administrator der Eparchie (Diözese) Križevci und folgt auf den 2019 emeritierten Eparchen Nikola Kekić (77). Die Eparchie Križevci wurde 1777 auf Betreiben von Kaiserin Maria...

Weiterlesen

Montenegro: Orthodoxe Kirche verurteilt Übergriffe auf muslimische Einrichtungen

Die Serbische Orthodoxe Kirche (SOK) in Montenegro hat Angriffe gegen muslimische Montenegriner und ihre Einrichtungen scharf verurteilt. Metropolit Amfilohije (Radović), das Oberhaupt der SOK in Montenegro, bezeichnete einen Angriff auf die Moschee von Pljevlja als „große Schande“ für den oder die Täter. So etwas im Schutz der Nacht zu tun, sei „ehrlos und feige“, schrieb er in seinem Statement weiter.

Weiterlesen

Kroatien: Erste Kirche für Jasenovac-Märtyrer geweiht

Im serbisch-orthodoxen Johannes der Täufer-Kloster in Jasenovac ist am 13. September eine den Neumärtyrern von Jasenovac gewidmete Kirche geweiht worden. Es ist die erste Kirche, die den Opfern des Todeslagers im faschistischen „Unabhängigen Staat Kroatien“ (NDH) der Jahre 1941 bis 1945 geweiht ist. Metropolit Porfirije (Perić) von Zagreb leitete die Feier. Unter den Konzelebranten waren neben dem für Jasenovac zuständigen Bischof Jovan (Čulibrk) von Slawonien und Bischof Joanikije (Mićović)...

Weiterlesen

Serbien: Patriarch für Normalisierung zwischen Serbien und Kosovo

Die Serbische Orthodoxe Kirche hat ihre Haltung gegenüber den jüngsten Initiativen zunächst der USA und dann der EU im Hinblick auf Verhandlungen zwischen Serbien und dem Kosovo klargemacht. „Die Serbische Orthodoxe Kirche kann nur solche Vereinbarungen akzeptieren, in denen Kosovo als Teil Serbiens betrachtet wird“, stellte Patriarch Irinej fest, wie der Pro-Oriente-Informationsdienst berichtete. Wörtlich sagte der Patriarch: „Das ist absolut die Position der Kirche, hier hat sich nichts...

Weiterlesen

renovabis