Tschechien: Die Schulen der Evangelischen Akademie

Vor einem Jahr genehmigte das tschechische Schulministerium die Gründung einer neuen evangelischen Grundschule in Brünn: Filipka. Der Direktorin mit ihrem Team an Mitarbeitenden gelang es, alle die nicht so leicht zu erfüllenden staatlichen Bedingungen – Mietverträge in passenden Räumen auszuhandeln und sie für die erste Stufe der Grundschule umzubauen – zu erfüllen. Zugleich wurde zur Unterstützung der Filipka-Schule eine erfolgreiche Öffentlichkeitskampagne ins Leben gerufen.

Nach den letzten...

Weiterlesen

Drucken

Tschechien: Kampf um steuerfreie Entschädigungszahlungen geht weiter

Das tschechische Abgeordnetenhaus hat am 23. April 2019 erneut für die Besteuerung der Restitutionszahlungen an Kirchen gestimmt. Damit überstimmte es das Veto der zweiten Parlamentskammer, des Senats. Bereits im Januar hatte das Abgeordnetenhaus die Besteuerung beschlossen. Die Änderung zum Kirchenentschädigungsgesetz aus dem Jahr 2013 beruht auf einer Initiative der Kommunistischen Partei, die es zur Bedingung gemacht hatte, um die aktuelle Minderheitsregierung zu unterstützen.

Kardinal...

Weiterlesen

Drucken

Tschechien/Slowakei: Adventisten beschließen Frauenordination

Vom 21. bis 24. März 2019 fand in Brno in Tschechien die Delegiertenversammlung der Siebenten-Tags-Adventisten (Cirkev Adventtstu sedmeho dne) Tschechiens und der Slowakei statt, die gemeinsam eine Kirchenleitung bilden (Tschechisch-Slowakische Union). Die 214 Delegierten der Ortsgemeinden bestätigten, dass in ihrer Kirchenregion Pastorinnen zum Pastorendienst ordiniert werden dürfen. Dies widerspricht dem Beschluss der adventistischen Weltsynode (Generalkonferenz-Vollversammlung) von San...

Weiterlesen

Drucken

Tschechien: Streit um Prager Mariensäule spitzt sich erneut zu

Der seit langem schwelende Streit um die Wiederrichtung der Mariensäule auf dem Prager Altstädter Ring spitzt sich abermals zu: Per Schiff hat der Bildhauer Petr Váňa in dieser Woche Steine für die Errichtung einer Kopie der 1918 zerstörten Säule auf Elbe und Moldau von Stará Boleslav in die tschechische Hauptstadt gebracht. Trotz der unklaren Lage um die Baubewilligung will Váňa bei einer ökumenisch ausgerichteten Kundgebung der „Gesellschaft für die Erneuerung der Mariensäule auf dem...

Weiterlesen

Drucken

Tschechien: Erklärung des Synodalrates der EKBB zum 100. Jahrestag

Unsere Evangelische Kirche der Böhmischen Brüder (EKBB) gedenkt in diesem Jahr der 100 Jahre seit ihrem Entstehen durch den Zusammenschluss der tschechischen Gemeinden der reformierten und der lutherischen Kirche in den Böhmischen Ländern zu einer Gemeinschaft. Die EKBB hat die Lehre beider Traditionen übernommen, und darüber hinaus hat sie sich bewusst und mit Freude zur böhmischen Reformation des 15. Jahrhunderts und zur „alten Brüderunität“ bekannt. Sie hat damit den Weg gedanklicher...

Weiterlesen

Drucken

Tschechien: Senat lehnt Besteuerung der Kirchenrestitution ab

Die vom tschechischen Abgeordnetenhaus verabschiedete Novelle des nach langwierigen Staat-Kirche-Verhandlungen 2013 in Kraft getretenen Gesetzes zur Kirchenrestitution ist vom Senat, der zweiten Kammer des Parlaments, abgelehnt worden. Nach einer mehrstündigen Aussprache stimmte am 27. Februar wie erwartet eine große Mehrheit gegen die Novelle. Die erste Parlamentskammer, das Abgeordnetenhaus, hatte im vergangenen Monat eine Besteuerung der Kirchenentschädigung durch den tschechischen Staat für...

Weiterlesen

Drucken

Tschechien: Erzbischof bittet Missbrauchsopfer, sich zu melden

Der Olmützer Erzbischof Jan Graubner hat Betroffene von sexuellem Missbrauch in der Kirche dazu aufgerufen, sich zu melden. Er bitte, dass die Menschen den entsprechenden Mut aufbringen, heißt es in einem aktuellen Bischofswort des stellvertretenden Vorsitzenden der Tschechischen Bischofskonferenz. Betroffene könnten sicher sein, „dass in der Erzdiözese Olomouc kein Fall unter den Teppich gekehrt, sondern ein jeder nach dem staatlichen Gesetz und den kirchlichen Richtlinien behandelt wird“...

Weiterlesen

Drucken

Tschechien: Forscher korrigieren Bild von bekanntem "Brückenheiligen" Nepomuk

Wissenschaftler des Mährischen Landesmuseums im tschechischen Brno haben das Gesicht des bekannten „Brückenheiligen“ Johannes von Nepomuk (um 1345–1393) rekonstruiert. Demnach muss das Bild des hageren, meist mit Bart und langen Haaren dargestellten Heiligen deutlich revidiert werden. Nepomuks Gesichtszüge dürften deutlich rundlicher gewesen sein, als er seit der Barockzeit auf abertausenden Skulpturen in ganz Mitteleuropa zu sehen ist.

Da eine Öffnung des Hochgrabs des Heiligen im Prager...

Weiterlesen

Drucken

Tschechien: Bischöfe kritisieren Besteuerung von Restitutionen

Mehrere Bischöfe der katholischen Kirche in Tschechien haben die Entscheidung des Abgeordnetenhauses zur Besteuerung der Restitutionszahlungen an die Religionsgemeinschaften scharf kritisiert. Der Generalsekretär der Tschechischen Bischofskonferenz, Stanislav Přibyl, sprach von einem „Sieg des Populismus über den gesunden Menschenverstand und den Rechtsstaat“. Sorgen mache ihm nicht das Geld, sondern das Rechtsklima, weil die Sicherheit des Rechtsstaates untergraben werde.

Weiterlesen

Drucken

renovabis